Konrad Singer

© Nils Schwartz

showreel

showreel

vita (PDF)

fotos (PDF)

News

Für den Kurzfilm “Ein kleiner Schnitt” wird Konrad Singer bis Anfang August unter der Regie von Marleen Valien vor der Kamera stehen. Produktion: Filmakademie Baden-Württemberg, Casting: Marleen Valien. ++++

 

Zuletzt feierte sein aktuelles Stück “Orlando” unter der Regie von Katie Mitchell Premiere an der Schaubühne – aktuelle Vorstellungstermine finden Sie hier. ++++

 

Konrad Singer ist Ensemblemitglied an der “Schaubühne Berlin“! ++++

wohnort:
Berlin
jahrgang:
1978
haare:
dunkelblond
augen:
grün-braun
größe:
176 cm
sprachen:
Deutsch, Englisch
dialekt:
Sächsisch, Rheinisch
führerschein:
Moped/Mofa , Auto
stimmlage:
Tenor
singen:
A-cappella
tanz:
Tango
sport:
Basketball, Fußball, Handball, Judo, Schwimmen
andere:
Bühnenfechten
ausbildung:

"Folkwang Universität der Künste", ehem. westfälische Schauspielschule Bochum

auszeichnungen

2005

Ensemblepreis für "Ein Sommernachtstraum" beim deutschsprachigen Schauspielschultreffen Frankfurt


kino/tv

2020

"Ein kleiner Schnitt"

Regie: Marleen Valien | Filmakademie Baden-Württemberg

 

"Notruf Hafenkante", Tiefflug

Regie: Stephanie Stoecker | Episoden-Hautprolle | Serie, ZDF

2019

"Stille Post"

Regie: Florian Hoffmann | Abschlussfilm, Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin

 

"Zwischen uns die Mauer"

Regie: Norbert Lechner | KINO, Alpenrepublik Filmverleih

2018

"Der Kriminalist", Unsterblich

Regie: Christian Görlitz | Serie, ZDF

2015

"Lea"

Regie: Simon Schneckenburger | Hauptrolle | Kurzfilm, Hochschule für Medien und Gestaltung Offenburg

2014

"Nationalmannschaft"

Regie: Tim Ungermann | Hauptrolle | Kurzfilm, HFF, München

2005

"After Hour"

Regie: Max Fey | Hauptrolle | Kurzfilm, HFF, München



theater

2019-16

Ensemblemitglied Schausbühne Berlin:

"Orlando" v. Virginia Woolf

Regie: Katie Mitchell

 

"M." v. Anna Gien und Marlene Stark

Regie: Sarah Kohm

 

"März" nach Heinar Kipphardt

Regie: David Stöhr | Hauptrolle: März

 

"Italienische Nacht" von Ödön von Horváth

Regie: Thomas Ostermeier | Magdeburger

 

"Lenin" von Milo Rau

Regie: Milo Rau | Sapogow

 

"Ein Volksfeind" von Henrik Ibsen

Regie: Thomas Ostermeier | Hauptrolle: Peter Stockmann

 

"Professor Bernhardi" von Arthur Schnitzler

Regie: Thomas Ostermeier | Dr. Filitz

2016

Schauspiel Hannover:

"Timon von Athen" von William Shakespeare

Regie: Tom Kühnel

2015-08

Theater Freiburg:

"Ödipus" nach Sophokles, Euripides und Aischylos

Regie: Felicitas Brucker | Titelrolle: Ödipus

 

"Ein Volksfeind" von Henrik Ibsen

Regie: Christoph Frick | Hauptrolle: Peter Stockmann

 

"Tschick" von Wolfgang Herrndorf

Regie: Sascha Flocken | Hauptrolle: Maik

 

"Dantons Tod" von Georg Büchner

Regie: Robert Schuster | Camille Desmoulins

 

"Winterreise" ein Liedzyklus von Franz Schubert

Regie: Joachim Schloemer | Ensemble

 

"Die Jungfrau von Orléans" von Friedrich Schiller

Regie: Felicitas Brucker | König Karl

 

"Der Besuch der alten Dame" von Friedrich Dürrenmatt

Regie: Christoph Frick | Polizist

 

"Diese Kinder sind in Ordnung" von Boris Nikitin

Regie: Boris Nikitin | Konrad

 

"Die Orestie" von Aischylos

Regie: Felicitas Brucker | Bote, Pylades

 

"1984" nach George Orwell

Regie: Tom Kühnel | Wilson

 

"Sagt Lila" von Chimo

Regie: Luzius Heydrich | Hauptrolle: Chimo

 

"Der mündliche Verrat" Ein Musikepos von Mauricio Kagel

Regie: Marcus Lobbes | Ensemble

2008-05

Berliner Ensemble:

"Spuren des Verirrten" von Peter Handke

Regie: Claus Peymann | Der Held

 

"Antigone des Sophokles" von Bertolt Brecht

Regie: George Tabori | Bote

 

"Die Dreigroschenoper" von Bertolt Brecht

Regie: Robert Wilson | Jimmy

 

"Wallenstein" von Friedrich Schiller

Regie: Peter Stein | Pappenheimer

 

"Yvonne die Burgunderprinzessin" von Witold Gombrowicz

Regie: Günther Krämer | Prinz Philipp

 

"100 Fragen an Heiner Müller" von Thomas Oberender und Moritz von Uslar

Regie: Philip Tiedemann | Heiner

2006

Wuppertaler Bühnen:

"Frühlings Erwachen" von Frank Wedekind

Regie: Katrin Sievers | Moritz Stiefe

2005

Schauspielhaus Bochum:

"Ein Sommernachtstraum" von William Shakespeare

Regie: Thomas Dannemann | Demetrius