Laura Balzer

© Stefan Klüter

showreel

showreel

vita (PDF)

fotos (PDF)

News

Wir freuen uns sehr darüber, die Nominierung für den First Steps Nachwuchspreis  der wunderbaren Laura Balzer ankündigen zu dürfen!

 

TRÜMMERMÄDCHEN bietet einen melodramatischen, epochalen Einblick in die Kulissen einer Emanzipierungsgeschichte. Mittendrin eine umhauende LAURA BALZER die aus ihrer gewaltigen spielerischen Klaviatur schöpft und der stotternden Charlotte jegliche Rollenbilder zunehmend abstreift. Sie nimmt uns mit auf eine virtuose Reise der von Traumata und Unterdrückung gebrannten Figur und trägt mit Rückenwind des weiblichen Ensembles den gesamten Film. ++++

Filmakademie Baden-Würtemberg * Produktion: simonsays.picture GmbH * Produzent: Simon Buchner * Producer: Marco Grönwoldt, Lennart Lenzing * Regie: Oliver Kracht* Drehbuch Oliver Kracht. ++++

Die Preisverleihung der FIRST STEPS Awards wird am 21. Juni 2021 im Berliner Holzmarkt am Spreeufer ausgerichtet, wir drücken alle Daumen!! ++++

 

Außerdem freuen wir uns verkünden zu können, daß der Film “Gebranntes Kind” beim Venice Short Film Fest in der Reihe Best international Indie Short Film gewonnen hat! Regie: Arne Duppler. Wir gratulieren! ++++

staatsangehörigkeit:
deutsch
wohnort:
Berlin
jahrgang:
1993
haare:
braun
größe:
168
sprachen:
Deutsch, Englisch
dialekt:
Berlinerisch
führerschein:
kein Führerschein
stimmlage:
Mezzosopran
sport:
Reiten, Fechten, Handball,Akrobatik
ausbildung:

2015-19

Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch

auszeichnungen

2021

Venice Shorts Awards, Best international Indie Short Film für "Gebranntes Kind" (Close to the edge)

2018

Woche junger Schauspieler, Schülerkritikerpreis für "Der gute Mensch von Sezuan"

 

Max-Reinhardt-Preis für "Messias aus Hessen"



kino/tv

2019

"Trümmermädchen"

Regie: Oliver Kracht | Hauptrolle | Abschlussfilm, Filmhochschule Ludwigsburg, SWR

 

"Gebranntes Kind"

Regie: Arne Duppler | Hauptrolle | Kurzfilm, KINO



theater

2019-20

Ensemblemitglied am Berliner Ensemble

"Elektra" ein Familienalbum von Rieke Süsskow.

Regie: Rieke Süsskow | Elektra

 

"Die Netzwelt" v. Jennifer Haley

Regie: Kristina Seebruch

 

"Katzelmacher" v. Rainer Werner Fassbinder

Regie: Michael Thalheimer | Helga

 

"Glaube und Heimat" v. Karl Schönherr

Regie: Michael Thalheimer | Der Spatz, sein Sohn

 

"Mutter und Söhne" v. Karen Breece

Regie: Karen Breece

 

"Amir" nach Motiven des Dramas von Mario Salazar, Bearbeitung von Nicole Oder und Ensemble

Regie: Nicole Oder | Leila

2018

bat Studiotheater

"Messias aus Hessen"

Regie: Marius Schötz | Wolfi Wolfinger

2017

Schaubühne Berlin:

"Der gute Mensch von Sezuan" v. B. Brecht

Regie: Peter Kleinert | Shen Te / Shui Ta

2016

bat Studiotheater

"Poco und der letzte Deutsche" nach F. Hein

Regie: Marius Schötz | Prophetin