Katharina Bach

© Jana Kay

showreel

showreel

vita (PDF)

fotos (PDF)

News

Katharina Bach studierte Schauspiel in Bochum. 2012 kam sie ans Schauspiel Frankfurt, wo sie 2014 festes Ensemblemitglied wurde und u. a. mit den Regisseur_innen Andreas Kriegenburg, Stephan Kimmig, Christian Franke, Karin Henkel, Pedro Martins Beja, Dave St. Pierre, Laura Linnenbaum, Sebastian Hartmann, Robert Borgmann, Jan Bosse, Luk Perceval, David Bösch und Roger Vontobel zusammenarbeitete. Mit der Autorin Gerhild Steinbuch verbindet sie eine Zusammenarbeit als Performerin. ++++

 

In der kommenden Spielzeit wird Katharina an die Kammerspiele München wechseln. +++

staatsangehörigkeit:
deutsch
wohnort:
Frankfurt a. M.
jahrgang:
1985
haare:
braun
augen:
grün-blau
größe:
170cm
sprachen:
Deutsch - Muttersprache, Englisch
dialekt:
Ruhrpott, Berlinerisch
führerschein:
B - PKW, Motorrad
instrumente:
Gitarre, Trompete
stimmlage:
Alt
sport:
Schwimmen, Yoga
ausbildung:

2008-12

Schauspielstudium Folkwang

auszeichnungen

2013

Nominierung beste Nachwuchsschauspielerin des Jahres, Kritikerumfrage der Zeitschrift Theater heute



kino/tv

2018

"Der Weg nach Padulim"

Regie: Annette Friedmann | Fernsehfilm, SWR

 

"Dreimal Leben"

Regie: Tillman Tziska | Kurzfilm, HFG Offenbach

2017

"Der letzte Blick in die Ferne"

Regie: Oliver Rossol | Kurzfilm, HFG Offenbach

2016

"Die Sitzung"

Regie: Oliver Rossol | Kurzfilm, HFG Offenbach

 

"Die Zerstörung der Ordnung"

Regie: Oliver Rossol | Kurzfilm, HFG Offenbach

2011

"Ruf mich an!"

Regie: Gruppe | Kurzfilm, FH Dortmund



theater

2020

Ensemblemitglied Münchner Kammerspiele

2012-19

Schauspielhaus Frankfurt:

 

"Wie es euch gefällt"

Regie: David Bösch

 

"Jedermann (stirbt)"

Regie: Jan Bosse

 

"Brand"

Regie: Roger Vontobel

 

"The Fe.male Trail"

Regie: Katharina Bach

 

"50 Jahre Stonewall-Inn"

Regie: Bach/Lutz

 

"Das Herrenlager der Heiligen"

Regie: Hermann Schmidt-Rahmen

 

"Vor Sonnenaufgang"

Regie: Roger Vontobel

 

"Mut und Gnade"

Regie: Luc Percival

 

"Das Leben der Tony Sender"

Regie: Bach/Lutz/Kurz

 

"Emilia Galotti"

Regie: David Bösch

 

"Das Schloss"

Regie: Robert Borgmann

 

"Richard III"

Regie: Jan Bosse

 

"Der Sturm"

Regie: Andreas Kriegenburg

 

"Der Revisor"

Regie: Sebastian Hartmann

 

"Fräulein Julie"

Regie: Daniel Förster

 

"Wer hat Angst vor Virginia Wolf"

Regie: Stephan Kimmig

 

"Was ihr wollt"

Regie: Jorinde Dröse

 

"Macbeth"

Regie: Dave St-Pierre

 

"Container Paris"

Regie: Christian Brey

 

"Spiel ist aus"

Regie: Alexander Eisenbach

 

"Gefährliche Liebschaften"

Regie: Amelie Niermeyer

 

"Pandabären"

Regie: Christian Franke

 

"Dogville"

Regie: Karin Henkel

 

"Der Idiot"

Regie: Stephan Kimmig

 

"Wälsungenblut"

Regie: Alexander Eisenbach

 

"Die Möwe"

Regie: Andreas Kriegenburg

 

"Sleepless in my dreams"

Regie: Pedro Martins Beja

 

"Betty"

Regie: Lilly Sykes

 

"Schwarze Begierde"

Regie: Gernot Grünewald

2012

Schauspielhaus Bochum

"Das Leben der Boheme"

Regie: Barbara Hauck

 

Schauspielhaus Bochum

"Cyrano de Bergerac"

Regie: Katharina Thalbach